MediMouse

Wirbelsäulenvorsorge

Die MediMouse® ist ein neuartiges Gerät, sie misst strahlenfrei, schmerzfrei und risikolos. Sie ermöglicht in der Wirbelsäulendiagnostik die exakte Bestimmung von Haltung und Beweglichkeit jedes einzelnen Wirbelkörpers.

Das handliche Messgerät wird wie eine kabellose Computermaus von oben nach unten entlang der Wirbelsäule des Patienten geführt – ohne Druck und ohne Strahlung durch einfaches Abfahren der Haut oberhalb der Dornfortsätze. Das kleine Gerät wird leicht in der Hand gehalten, gleitet von Wirbel zu Wirbel und zeichnet deren Form und Lage bei unterschiedlichen Rückenhaltungen auf.

Die elektronisch ertasteten Daten werden vom Computer erfasst und in drei verschiedenen Positionen grafisch dargestellt. Einmal steht der Patient aufrecht, einmal vornüber gebeugt mit den Fingern gegen den Boden (Flexion), und einmal nach hinten gestreckt (Extension). Die Grafik kann sofort auf dem Monitor oder ausgedruckt analysiert werden. Die MediMouse® liefert anschaulich und schnell Auskunft – und das gleich in mehreren Dimensionen – über Form und Beweglichkeit der ganzen Wirbelsäule. Auch einzelne Segmente und andere Körpergelenke können mit der MediMouse® diagnostiziert werden. In der Auswertung werden Auffälligkeiten der Wirbelsäule sichtbar gemacht und mit Referenzwerten verglichen. So lassen sich beispielsweise Wirbelfehlstellungen oder Beweglichkeitsdefizite darstellen.

Sie ist auch eine ideale Ergänzung zu Röntgenaufnahmen, bzw. eine gute Alternative zu Verlaufs-kontrollen bei Skoliosen, das sind Wirbelsäulenverkrümmungen oder bei Morbus Bechterew, einer Erkrankung, die zur Versteifung der Wirbelsäule führt.

Das Untersuchungsergebnis der MediMouse® dient als Grundlage für gezielte, individuell massgeschneiderte Therapien zur Prophylaxe und Behandlung von Wirbel­säulen­beschwerden. Zur Umsetzung Ihres Therapieplanes steht Ihnen bei Bedarf eine diplomierte Physiotherapeutin, Frau Ursula Haider, hilfreich zur Seite.

Ein starker Rücken kennt keine Schmerzen!

ruecken